Vitamine für Kinder

Was sollte man bei Vitaminen im Zusammenhang mit Kindern wissen und beachten?

Die richtige Ernährung ist der Schlüssel
Für Kinder und Jugendliche ist die richtige Ernährung besonders wichtig. Dieses Lebensalter ist durch stetiges körperliches Wachstum und geistige Entwicklung gekennzeichnet. Das Ernährungsverhalten hat großen Einfluss auf die Nährstoffversorgung und damit nicht zuletzt auch auf die schulischen Leistungen. Außerdem liegt in der Jugend die Basis für die Gesundheit im Alter und fehlerhafte Ernährungsgewohnheiten können zu den so genannten Zivilisationskrankheiten im Alter (z.B. Osteoporose) führen.

Ernährungsgewohnheiten von Kindern und Jugendlichen - Ernährungsbericht 2012
Bei den Mikronährstoffen sind die Aufnahmemengen von Vitamin A, E, Pantothensäure und Folsäure sowie Jod, Eisen und Kalzium unzureichend. Auch die Vitamin D-Aufnahme über Lebensmittel ist nicht zufriedenstellend. Obwohl eine regelmäßige Sonnenexposition den Vitamin D-Bedarf decken hilft, oft nicht gewährleistet, dass sich Kinder ausreichend lange im Freien aufhalten (Fernsehen, Computer).

Einseitige Ernährung
Normalerweise genügt eine ausgewogene Ernährung, um dem Körper alle Mineralstoffe zu geben, die er braucht. Allerdings kommt es gerade bei Kindern öfters zu einer einseitigen Ernährung. Oft ist der Grund dafür im häufigen Konsum von Fertiggerichten sowie einem wählerischen Essverhalten zu finden. Durch die daraus resultierende geringe Zufuhr an Mikronährstoffen bekommt der Körper nicht ausreichend Energie, um sich angemessen zu entwickeln.

Fast Food
Kinder neigen dazu, ungesundes Essen wie Fastfood oder Fertiggerichte zu bevorzugen. Dabei kommt es meist zu einer Unterversorgung mit frischem Obst und Gemüse, sowie Vollkornprodukten - wichtigen Quellen für Vitamine und Mineralstoffe.

Vegetarisch oder vegan ernährte Kindern
Bei Kinder, die rein vegetarisch oder vegan ernährt werden, ist das Risiko Eisenmangels stark erhöht, was zu einem geschwächten Immunsystem und einem Abfall der Leistungsfähigkeit führen kann. Außerdem besteht die Gefahr einer Unterversorgung mit Vitamin B12, welches hauptsächlich in tierischen Lebensmitteln enthalten ist. Wenn in ihrer Ernährung gänzlich auf tierische Lebensmittel verzichtet wird, steigt besonders bei kleinen Kindern das Risiko von Vitamin B12 Mangelsymptomen, wie zum Beispiel Konzentrationsschwierigkeiten. Bei veganer Ernährung, bei der zusätzlich zu Fleisch auch auf Milch und Milchprodukte verzichtet wird, kommt es außerdem zum Verlust einer wichtigen Quelle für Calcium.

Ein aktives Leben muss gut unterstützt werden
Kinder haben oft einen vollen Wochenplan – angefangen mit Schule und Hausaufgaben, bis hin zu außerschulischen Aktivitäten wie Sport und Treffen mit Freunden. Dabei sollte man darauf achten, sowohl die körperliche als auch geistige Leistungsfähigkeit zu unterstützen. Vitamine spielen eine wichtige Rolle dabei, ebenso wie Cholin und Omega-3 Fettsäuren. Diese sind ein wichtiger Bestandteil von Zellmembranen, insbesondere der Nervenzellen, und finden sich im menschlichen Körper vor allem im Gehirn und in der Netzhaut.

Besondere Unterstützung während und nach einer Krankheit
Nachdem das Immunsystem von Kindern noch nicht zur Gänze ausgereift ist, sind Kinder besonders anfällig für Erkältungen. Husten oder ein Infekt können schnell zur Erschöpfung des Körpers führen. In diesen Zeiten ist es wichtig, dass vermehrt darauf geachtet wird, genügend Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen, um den Körper aktiv bei der Erholung zu unterstützen. Gerade in der kalten Jahreszeit ist es wichtig, das Immunsystem von Kindern zu stärken und eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen zu gewährleisten.